Freilichtbühne Lilienthal e.V.


Theater ist nicht alles - aber ohne Theater ist alles nichts!!
Seit 20 Jahren ist dies das Motto der begeisterten aktiven Freilichtbühnenmitglieder.

Die Freilichtbühne Lilienthal, idyllisch gelegen auf dem Gelände des ehemaligen Klostervorwerks Höge, wurde 1984 gegründet. Seither stehen jedes Jahr von Mai bis September zwei Theaterproduktionen auf dem Programm. Dabei reicht das Repertoire der Familienstücke von den sogenannten Rennern der Kinderliteratur wie „Pippi Langstrumpf“, “Die kleine Hexe“ oder „Ronja Räubertochter“ bis zu „Oliver Twist“ und „Prinz und Bettelknabe“ und “Konferenz der Tiere“. Im Jahr 2007 wird „Der Räuber Hotzenplotz“ für Aufregung sorgen

An lauen Sommerabenden ließen sich die Zuschauer von klassischen Komödien von Beaumarchais über Goldoni bis Shakespeare ebenso begeistern wie von Goethes „Faust“. Mit den Uraufführungen „Das Auge“ und „Nonnen, Bauern und Soldaten“ wurde ein Stück Regionalgeschichte lebendig und der Krimi „Tödliche Berührungen“ sorgte für viel Spannung. Auch ein Singspiel unter dem Titel "1926 oder je bunter der Abend....." war dabei.
Im vergangenen Jahr stand das Drama „Ein Volksfeind“ von Henrik Ibsen auf dem Spielplan, 2007 wird die Entstehungsgeschichte von „Jan Reines“ für Kurzweilsorgen.

Neben den Theateraufführungen gehören auch klassische Konzerte sowie Chanson- und Musicalabende zum Programm, wobei mit Justus Frantz, Maria Happel und musica viva hier nur einige der Künstler, die auf der Freilichtbühne gastiert haben, genannt werden sollen.

Die Freilichtbühne Lilienthal ist daher für Freunde des Theaters und der Musik ein lohnendes Ziel.

 

Amateurtheater unter professionellem Anspruch ist die Intention des Ensembles, 
aber sehen Sie selbst und wechseln Sie zur 
Homepage der Freilichtbühne.


zur nächsten
Vereinigung
Veranstaltungstermine Veranstaltungshinweise   Diverses Startseite